Erfahrungsbericht JTC OMNIBLEND mit 1,5 Liter Behälter

Speisen Mixer-300x300 in Erfahrungsbericht JTC OMNIBLEND mit 1,5 Liter BehälterWenn man wie wir viel Wert auf eine gesunde Ernährung legt und am Liebsten sein Essen selbst zubereitet, steht man irgendwann vor der Frage, welches möglichst vielseitige Küchen-Gerät mit gutem Preis-Leistungsverhältnis man sich anschaffen soll.

So erging es auch uns, kurz nachdem wir uns für eine rein pflanzliche Ernährung entschieden haben. Entschieden haben wir uns auch für einen vielseitigen Küchenbegleiter, den wir euch heute vorstellen und auf den wir keinesfalls mehr verzichten möchten.

JTC Omniblend Vegativ Logo-300x300 in Erfahrungsbericht JTC OMNIBLEND mit 1,5 Liter BehälterWir verwenden ihn sowohl im Privatgebrauch wie auch zur Zubereitung unserer Speisen für den Mittagstisch im Vegativ:

den JTC OMNIBLEND mit dem 1,5 Liter Behälter.
___

___

Lieferumfang

  • Grundsockel samt Motor
  • Mixbehälter 1,5 Liter aus Tritan (BPA-frei)
  • Deckel mit verschließbarer Einfüllöffnung
  • Stößel
  • Bedienungsanleitung (deutsch/englisch)
  • Gratis-Buch: Guth/Hickisch/Dobrovicova: Grüne Smoothies (GU)

Technische Daten

  • Motorleistung: bis zu 3 PS (2.238 W) in der Spitze
  • Messerleistung: bis zu 950 W
  • 3 Geschwindigkeiten
  • 3 vorprogrammierte Laufprogramme 35, 60 und 90 Sekunden
  • 6-Klingen-Kombimesser für Nass- und Trockenmixgut
  • Vom Labor bestätigte Chlorophyll-Freisetzung
  • Lautstärke: 85 dB
  • Gewicht: 4,5 Kg
  • Produktabmessungen: 23 x 21 x 43 cm
  • Kabellänge: 1,40 m
  • Umdrehungen: 38.000

Funktionen

  • 3 Geschwindigkeiten
  • 3 vorprogrammierte Laufprogramme 35, 60 und 90 Sekunden
  • Pulsfunktion

Wir bereiten im Mixer-Behälter mittlerweile fast alles zu und sind immer wieder aufs Neue erstaunt, was alles möglich ist: Dessertcremes, Dips und Saucen, Suppen, Rohkostkonfekt, Rohkostsalate (z.B. Rosenkohl, Brokkoli, Blumenkohl, Möhren, Kohlrabi etc.), Mehl (z.B. aus Haferflocken oder Amaranth), Schrot für Bratlinge (z.B. Grünkern), Eiscreme aus gefrorenen Bananen und vieles mehr.

+ Pluspunkte:

  • niedriger Preis
  • sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • 5 Jahre Händlergarantie, außer auf Verschleißteile wie Messerblock und Mixbehälter
  • idealer Mixer für „Grüne Smoothies“, da 38.000 Umdrehungen (der leistungsstarke Motor, das Präzisions-Messersystem und die hohe Drehzahl erlauben das Aufbrechen der Zellstrukturen im Mixgut, so dass eine Chlorophyllfreisetzung garantiert wird)
  • Bedienfeld ist übersichtlich , spritzwasserfest und abwischbar
  • leicht zu reinigen
  • vorprogrammierte Laufzeiten vereinfachen die Handhabung
  • bruchsicherer und BPA freier Behälter

– Minuspunkte:

  • verhältnismäßig laut
  • man benötigt eine gewisse Mindestfüllmenge, damit die Messer richtig greifen
  • wenn nicht in der richtigen Reihenfolge eingefüllt wird (zuerst die Flüssigkeit), greifen die Messer unter Umständen nicht richtig
  • keine Verarbeitung von heißen Flüssigkeiten möglich
  • trotz Anti-Rutsch-Füßen Hin- und Her-Bewegung des Mixers auf hoher Drehstufe

Unserer Meinung nach erfüllt der Mixer unsere Zwecke aber so gut, dass wir über die „Minuspunkte“ hinwegsehen und uns ganz einfach nicht während dem mixen unterhalten, gleich etwas größere Mengen zubereiten und in Schraubgläsern im Kühlschrank aufbewahren, die Zutaten in den optimalen Reihenfolge einfüllen und heiße Zutaten ohne Flüssigkeit pürieren und etwa bei Suppen das Gemüsepüree mit der Brühe in einem Topf aufkochen und halten den Behälter – je nach zu verarbeitender Masse – fest, was über eine Dauer von 30 – 90 Sekunden durchaus machbar ist 😉 .

Wir können den Mixer jederzeit und uneingeschränkt weiterempfehlen und würden ihn uns auch noch ein 3. Mal kaufen…

Rezeptideen findet ihr unter der Rubrik REZEPTE, ansonsten macht ihr es wie wir und probiert einfach fleißig drauf los – viel Spaß dabei!!!

Trackbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *