Cremige Kürbis-Kokos-Suppe (vegan)

K Rbis Kokos Suppe-150x150 in Cremige Kürbis-Kokos-Suppe (vegan)Der Konsum von saisonalem Obst und Gemüse bietet nicht nur die Möglichkeit, die Vielseitigkeit der einzelnen Jahreszeiten zu entdecken, sondern bringt noch eine Vielzahl weiterer Vorteile mit sich.

Zum Beispiel den hohen Nährstoffgehalt, den aromatischen Geschmack und die geringere Umweltbelastung durch kurze Transportwege und einen angemessenen Wasserverbrauch.

Uns gefällt vor allem die Tatsache, dass beim saisonalen Gemüse der Nährstoffgehalt und das Aroma am ausgeprägtesten sind. Außerdem können wir uns ganz nebenbei, ähnlich wie wir es aus der Vorweihnachtszeit kennen, genau deshalb auf die einzelnen Jahreszeiten freuen.

So auch auf den Herbst. Wenn die Tage kühlen werden, die Bäume ihre Blätter in den unterschiedlichsten und leuchtendsten Farben erstrahlen lassen und wir uns nach etwas Wärme von innen sehnen, dann freuen wir uns, weil wir wissen: es ist Kürbiszeit!

In seiner flüssiger Form als Suppe bleibt er dabei schön leicht und eignet sich deshalb auch zwischen den Trainingseinheiten, als leichtes Mittagessen oder mit etwas geröstetem Vollkornbrot als angenehm sättigendes Abendessen. Und das wichtigste: diese cremige Kürbis-Kokos-Suppe ist im Handumdrehen zubereitet!

Die Kokossahne bzw. Kokosmilch gibt der Suppe dabei nicht nur eine exotische Note, sondern macht sie auch schön cremig, ohne dass sich hierbei zu viele Aromen miteinander vermischen oder die Suppe zu „mächtig“ wird.
Da beim Kochen viele der Nährstoffe und Aromen vom Gemüse in das Kochwasser übergehen, bildet das Kochwasser für unsere cremige Kürbis-Kokos-Suppe ganz einfach die aromatische Grundlage!

K Rbis Kokos Suppe in Cremige Kürbis-Kokos-Suppe (vegan)

Zutaten für 2-3 große Portionen:

400 g Bio Hokkaido Kürbis
1 mittelgroße Bio Zwiebel
1 TL Salz
100 ml Kokossahne (Cocos Cuisine) oder Kokosmilch

Zubereitung:

Den Kürbis waschen, evtl. schälen und in ca. 1 x 1 cm große Würfel schneiden. In ca. 800 ml Wasser in 20-25 Minuten gar kochen.

Zubereitung im Mixer: das Kürbis-Fruchtfleisch im Mixer pürieren und gemeinsam mit dem Kochwasser und der Kokossahne bzw. Kokosmilch noch einmal kurz aufkochen.

Zubereitung mit dem Pürierstab: Das Kürbis-Fruchtfleisch gemeinsam mit dem Kochwasser und der Kokossahne bzw. Kokosmilch im Kochtopf pürieren, bis eine cremige Suppe ohne Fasern entsteht.

Mit Salz abschmecken. Guten Appetit!

Unser Tipp! Statt Kürbis kannst Du natürlich auch Zucchini, Brokkoli oder Süßkartoffeln verwenden (Kochzeit beachten!) und statt der Kokossahne Sahne auf Soja-, Reis- oder Mandelbasis verwenden. Die findest Du in Deinem Veganfachgeschäft oder im gut sortierten Biohandel. Achte beim Gemüse auf Bio(land)-Qualität, um einen aromatischen Geschmack sicherzustellen und eine Behandlung mit Pestiziden auszuschießen!

Mehr Inspiration über veganes Fitnessfood bekommt ihr auf unserem Instagram-Profil #Vegativ // vegan aktiv

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *